Meine Leidenschaft und ihre Folgen

Bisher ist es noch ein Geheimnis – nur wenige Leute wissen davon. Ich muss dafür Ruhe haben, eine bestimmte Stimmung und es darf niemand gucken. Dann sind alle Bedingungen erfüllt damit ich mich mit Poesie beschäftige (Was hast du denn gedacht?!). Meistens lese und genieße ich Poesie, aber manchmal schreibe ich sogar selbst welche.

Irgendwie war ich gestern in dieser Stimmung und hatte Ruhe und niemand hat geguckt. Nachdem mein Gedankenklecks „fertig“ war, dachte ich: Was für eine schöne Idee für Spiritlilli! Schließlich soll es hier unter anderem um persönliche Freiheit gehen und was ist ein besserer Ausdruck persönlicher Freiheit, wenn nicht ein Gedicht, frisch aus dem Denk-Apparat?

 

Unerhört

 

Die Gedanken überschlagen sich.

Und was gesagt werden muss, bahnt sich den Weg nach außen.

Fließt durch den Körper und auf Papier.

Weil Worte verschwendet würden, wenn niemand sie anhört.

Niemand ist da um sie anzuhören.

Niemand will sie anhören.

Wo hören die wichtigen Worte auf?

Will niemand wissen, was wichtig ist?

Ist es die Verantwortung, die so abschreckend ist?

Oder liegt es daran, dass man nachdenken muss,

um sie zu verstehen?

Eins führt zum anderen.

Aber nichts, was man vermeiden könnte, führt dazu… nachzudenken.

Und im Allgemeinen will niemand denken.

 

Kuss, Lilli

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s